Stuttgart Scorpions - Die News 2009
 
 
2009-10-04 ---Berlin Adler sind Deutscher Meister 2009---

In einem spannenden Spiel vor ca. 12000 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbankarena gewannen die Berlin Adler knapp gegen die Kiel Baltic Hurricanes und sind damit zum sechsten Mal deutscher Meister ! Glückwunsch in die Hauptstadt.

 
2009-09-07 ---Scorpions verlieren in Kiel - Saison beendet---

Es hat leider nicht gereicht: Die Scorpions unterlagen am Sonntag im verregneten Norden den Kiel Baltic Hurricanes relativ deutlich mit 20:6. Den ersten Score der Hurricanes konnten die Scorps noch ausgleichen, dann aber zogen die Kieler im zweiten Viertel auf 20:06 davon.
In der zweiten Halbzeit gab es dann für beide Teams keine Punkte mehr - die Hurricanes wollten nicht, die Scorpions konnten nicht.
Damit ist die Saison 2009 mal wieder im Viertelfinale beendet. Mein Fazit zur Saison: Durchwachsen ! Muß nächstes Jahr wieder aufwärts gehen - schau mr mal...

 
2009-08-24 ---Endlich ein Auswärtssieg !---

Spät - aber hoffentlich noch nicht zu spät konnten die Scorpions den Auswährts-Fluch der Saison 2009 beenden: Mit einem relativ deutlichen 49:33 gewannen die Scorpions das letzte reguläre Saisonspiel gegen den Aufsteiger aus Plattling.
Damit haben sich die Scorpions als drittplazierter der GFL-Süd für die Playoffs qualifiziert und dürfen aller Voraussicht nach am 05. oder 06. September nach Kiel zu den Baltic Hurricanes reisen.

Die Skeptiker werden sagen: "Wieder ein Auswärtsspiel...", aber erstens ist ja der Fluch gebrochen und zweitens haben die Playoffs ihre eigenen Gesetze. Bla bla bla... warten wirs einfach ab und drücken den Scorpions die Daumen !!!

 
2009-08-17 ---Wieder kein Glück auswärts - knapp verloren in Marburg mit 28:27---

Es war kein schlechtes Spiel, aber es hat einfach nicht gereicht. Am Schluß setzten die Coaches der Scorpions alles auf eine Karte und versuchten mit der 2-Point-Conversion auf Sieg zu spielen - leider hat es nicht gereicht. Korrekte Coaching-Entscheidung aus meiner Sicht - um eine realistische Chance auf den zweiten Platz zu haben, hätte nur ein Sieg geholfen.
Als wäre das nicht genug hat sich auch noch Scorps-Spieler Emrah Guyüldar einen komplizierten Beinbruch zugezogen - Gute Besserung von hier aus !!!

Beim letzten regulären Saisonspiel gegen Plattling müssen die Scorpions nun endlich den Auswärtsfluch brechen. Danach geht es in die Playoffs und dieses Spiel, vermutlich gegen Kiel, wird nicht zu hause stattfinden...
In der GFL Süd sind die Plätze eins und zwei sicher an Schwäbisch Hall und Marburg vergeben.Dahinter ist noch einiges möglich. Um den dritten Platz zu sichern, müssen die Scorpions unbedingt gewinnen.

 
2009-07-26 ---Scorpions verlieren BaWü-Derby gegen Schwäbisch Hall mit 27:39---

Wieder der Auswärtsfluch - wieder ein schlechtes Spiel der Scorpions und ein fehlerfreier Auftritt der Unicorns, denen der Südmeistertitel nun nicht mehr zu nehmen ist. Glückwunsch nach Schwäbisch Hall: Vor der Saison noch belächelt und fast schon totgesagt, jetzt mit kluger Einkaufspolitik und smartem Coaching die Nummer 1 im Süden !

 
2009-07-19 ---Wieder kein Sieg gegen die Löwen---

Die fachkundigen Besucher im Stuttgarter Gazi-Stadion waren sich einig: Noch nie war es leichter die Braunschweig Lions, das dominierende Team der letzten Jahre, zu schlagen. Leider haben die Scorpions diese Chance nicht genutzt. Das Spiel war zwar lange Zeit knapp und keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen, aber den Lions reichte ein Big Play und die Abschlußschwäche der Scorpions um einen knappen 17-7 Sieg einzufahren. Damit und der unnötigen Niederlage in München wird es für die Scorpions sehr schwer ihren Fans in den Playoffs noch ein weiteres Heimspiel zu präsentieren...

Nächste Woche in Schwäbisch Hall geht es vielleicht nicht mehr Platz zwei im Süden, aber immer noch um die Vorherrschaft im Ländle (und natürlich um die Ehre !!!).

 
2009-07-12 ---Wieder eine Auswärtniederlage: 20-14 gegen München---

Es ist wie verhext: Vor nicht einmal vier Wochen haben die Scorpions zu hause gegen die Munich Cowboys locker mit 34-00 gewonnen. Ich kann nicht nachvollziehen, warum die Cowboys in so kurzer Zeit so viel stärker oder die Scorpions so viel schlechter geworden sein sollen ???
Bekommt den Scorpions-Spielern die Busfahrt nicht ? Ist die Verpflegung im Fastfood-Restaurant auf der Fahrt nicht vitaminreich genug ? Ich weiß es nicht. Hoffentlich ist dieser Auswärtsfluch bald vorbei, denn sonst wird es nix mit einem Playoff-Heimspiel.
Nächste Woche ist das letzte Heimspiel für die Scorpions gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Braunschweig angesetzt: Die letzte Chance zu punkten, wenn es Auswärts weiterhin nicht klappen sollte...

 
2009-07-04 ---Deutlicher Sieg im Rückspiel gegen Weinheim---

Deutlich und souverän haben die Scorpions gestern zum Start der Rückrunde gegen die Weinheim Longhorns mit 34:00 gewonnen. Da fragt man sich schon, wie das mit der knappen aber verdienten Niederlage im Hinspiel eigentlich sein kann...vor allem wenn man ohne zwei der wichtigsten Spieler (Jasson und Patrick Scott) antritt ?!?
Egal - die Scorpions haben sich in den letzten Spielen gesteigert und sind auf dem aufsteigenden Ast - das läßt hoffen für das Rückspiel gegen den deutschen Meister Braunschweig Lions, der sich derzeit eher auf dem umgekehrten Weg befindet und gestern gegen Berlin eine empflindliche 7-37 Niederlage einstecken mußte.
Wenn die Scorpions so weitermachen und alle ausstehenden Spiele gewinnen, dann dürfte ihnen ein Playoff-Heimspiel nicht mehr zu nehmen sein...

 
2009-07-01 ---Neuverpflichtungen bei den Teams---

Die Berlin Adler haben als Ersatz für den verletzten Tony Hollings den RB David McCants (North Alabama Univ., Div.II) verpflichtet.

In Dresden spielt jetzt ein ehemaliger NFL-Europe-Profi in der Defense Line: der Russe Artsem Yukhnovich

 
2009-06-21 ---Scorpions schlagen Cowboys 30:00---

Ich hätte die Munich Cowboys wesentlich stärker eingeschätzt. Zwar hat sich Headcoach John Rosenberg mit Verpflichtungen amerikanischer Spieler zurückgehalten, aber die kontinuierliche Aufbauarbeit der letzten Jahre und die Ergebnisse der bisherigen Spiele liessen ein knappes Spiel zweier fast ebenbürdiger Teams erwarten. Pustekuchen - das Ergebnis hätte noch viel höher ausfallen können und müssen. Das Endergebnis von 30:00 kam nur zustande, weil die Offense die erste Halbzeit mental noch in der Kabine war und diese damit komplett verschlafen hatte. Den Cowboys gelang im gesamten Spiel offensiv nicht sehr viel.
Gottseidank gelang es Offense Coordinator Markus Kopka seine Jungs in der Halbzeitpause wachzurütteln, so daß sich die Fans in Folge auf schöne Touchdowns und 30 Punkte auf der neuen elektronischen Anzeigetafel mit integrierter Spieluhr freuen konnten.

Ein weiterer wichtiger Sieg auf dem Weg in die Playoffs !

 
2009-06-14 ---Knapp aber verdient: Scorpions - Mercenaries 31:28---

Die Scorpions hatten einen guten Start in die Partie und lagen schnell mit 14:00 in Führung. Dann schalteten die Scorpions aber zu früh einen Gang runter und liessen die Mercenaries ins Spiel kommen, so daß es zur Halbzeit unentschieden 21:21 stand.

Im zweiten Spielabschnitt konnte vor allem die Defense der Stuttgarter überzeugen und die Mercenaries mit ihrem Star-Runningback Sean Cooper, der alleine über 300 yards erlief, in Schach halten. Den entscheidenden Field-Goal-Versuch zum 31-28 verwandelte Sascha Wurster souverän.

Fazit: Knapper aber durchaus verdienter Sieg der Scorpions. So kann es weitergehen.

 
2009-06-08 ---Scorpions und Unicorns trennen sich unentschieden---

Das Baden-Württembergische Derby zwischen den Scorpions aus der Landeshauptstadt und den Unicorns aus dem kleinen Schwäbisch Hall hat immer eine besondere Bedeutung für die Spieler. Auch dieses mal gab es auf der Waldau wieder eine spannende Begegnung, bei der sich beide Mannschaften nichts schenkten.
Das Spiel schien zwar mehrmals zu gunsten der einen oder anderen Mannschaft zu kippen, schnell wurde aber wieder der Ausgleich hergestellt, den die Unicorns am Ende gegen stärker werdende Scorpions über die Zeit retten konnten. Am Ende hiess es 34:34 auf der Anzeigetafel.
Alles in allem ein faires Remis, auch wenn die Scorpions mit der Punkteteilung nach der unnötigen Niederlage in Weinheim nicht zufrieden sein können.

 
2009-05-25 ---Scorpions sichern knappen Sieg im ersten Heimspiel gegen Plattling---

Bei ihrem ersten Heimspiel in der noch jungen Saison 2009 konnten die Stuttgart Scorpions gegen die Plattling Black Hawks knapp die Nase vorn behalten und das Spiel mit 50-48 gewinnen.
Fast 100 Punkte konnten die Fans an diesem Sonntag-Nachmittag auf der Waldau bewundern. Wo war eigentlich die Defense, stellten sich Fans und Coaches auf beiden Seiten des öfteren die Frage. Eklatante Fehler in der Paßverteidigung auf beiden Seiten offenbarten noch viel Arbeit für die Coaches in den kommenden Wochen.
Die Scorpions hätten früh im Spiel mehrfach die Chance gehabt den Sack zu zumachen. Diese nutzten die Scorpions aber nicht und wurden gegen Ende unkonzentriert. Das nutzte der Aufsteiger aus Bayern aus und hatte kurz vor Ende der Spielzeit durchaus die Chance auf den Ausgleich - die 2-Point-Conversion mißlang allerdings - gott sei Dank aus Sicht der Scorpions.

Übrigens: Die Handverletzung von QB Ira Vandever war entweder nicht so gravierend oder der alte Spruch "Indianer kennen keinen Schmerz" ist wirklich war...

 
2009-05-19 ---Scorpions verlieren auch das zweite Saisonspiel gegen Weinheim---

Das war wahrlich kein guter Start in die neue Saison. Liess sich die Niederlage im Season Opener gegen den deutschen Meister noch verschmerzen, tat die Niederlage am Sonntag in Weinheim, die als vermeintlich schwächste Mannschaft im Süden galten, doppelt weh.
Vermutlich lag es gerade an dieser Einschätzung, daß Weinheim in dieser Saison gegen den Abstieg spielen muß, daß die Scorpions überheblich und unkonzentriert agierten und die Weinheimer Spieler den Sieg mehr wollten als die Scorpions.
Letztlich dominierten die Longhorns das Spiel von Beginn an und liessen die Scorpions in der zweiten Halbzeit beim Ausgleich zum 21-21 nur kurz Morgenluft schnuppern. Wenige Minuten später stand es schon 35-21 und den Scorpions gelang es in den letzten Minuten des Spiels nur noch zu verkürzen auf den Endstand von 35-28.
Doppelt schlecht die Handverletzung von QB Ira Vandever, der zwar weiterspielen konnte, dessen Einsatz am kommenden Wochenende bei der Heimprämiere im Gazi-Stadion mehr als fraglich ist.

 
2009-05-17 ---Braunschweig verliert im Eurobowl Viertelfinale gegen Innsbruck---

Mit einer deutlichen 35-7 Niederlage sind die Braunschweig Lions als letzte deutsche Mannschaft aus dem Eurobowl-Wettbewerb ausgeschieden.
Die Lions unterlagen den Innsbruck Tirolean Raiders. Im Halbfinale stehen außerdem die Porvoo Butchers aus Finnland, die Graz Giants und La Courneuve Flash aus Frankreich.

 
2009-05-16 ---Neuer Spieler in Dresden---

Ex-Scorpions-Coach Gary Spielbuehler hat in Dresden einen weiteren US-Amerikaner verpflichtet. Talib Wise (Univ. of Nevada, Div.I) kann als DB und als WR eingesetzt werden.

 
2009-05-02 ---Neuer US-Spieler in Marburg---

Neuzugang in Marburg: Brad Vickroy, DT, Univ.of Wisconsin (Div.III)

 
2009-04-27 ---Scorpions verlieren Season-Opener in Braunschweig---

Die Scorpions sind mit einer 20:00 Niederlage aus Braunschweig zurückgekehrt. Doch ganz so deutlich, wie es das Ergebnis vermuten läßt, war das Spiel nicht. Zur Halbzeit stand es "nur" 7:0 für die Lions. Gegen eine Mannschaft wie Braunschweig kann man es sich einfach nicht leisten, vier mal in der Redzone zu stehen und nicht einmal zu punkten.
Die Lions im Gegenzug machten es besser. Aus fast jedem längeren Drive erzielten Sie Punkte.

Eine gute Standortbestimmung für die Scorpions: Ohne Fehler und mit einer besseren Chancenausbeute wäre hier heute einiges drin gewesen - das läßt für die Saison und den Kampf um den Südmeistertitel hoffen.

 
2009-04-25 ---Neues vom Eurobowl---

Die Braunschweig Lions haben bereits letzte Woche ihr erstes Spiel im Eurobowl deutlich gewonnen. Gegen die Valencia Firebats gewannen die Lions deutlich mit 47-17. Das nächste Vorrundenspiel der Braunschweiger findet gegen die Bolzano Giants statt.

Weniger gut erging es den Berlin Adlern. Sie unterlagen gestern La Courneuve Flash mit 31-24. Da nur die Gruppensieger weiter kommen, ist der Eurobowl für Berlin bereits in der Gruppenphase schon wieder vorbei.

Im EFAF-Cup spielt kein deutsches Team.

Weitere Infos: www.eurobowl.info

 
2009-04-24 ---Neuer QB in Plattling---

Die Plattling Black-Hawks mußten nach der kurzfristigen Absage ihres designierten Quarterbacks Adam Hazel schnell Ersatz finden: Das haben sie nun mit Jimmy Robertson (Rensselaer Polytechnic Institute, Div.III) geschafft.

 
2009-04-19 ---GFL-News / Update---

  • Jetzt gibt es auch Neuigkeiten von Aufsteiger Essen: Cardinals Headcoach Bernd Janzen verpflichtete QB Ronald Curley (Salisbury Univ., Div.III), DL Sean Ortiz (Univ. of British Columbia, Canada), DB Joshua Lawson (The Citadel, Div.I) und LB Santtu Äyräväinen (Finnland, Porvoon Butchers) Der kompletter Kader aus dem Aufstiegsjahr steht zur Verfügung. Zusätzlich kommen einige deutsche Verstärkungen aus der Region.

  • Von den Marburg Mercenaries gibt es auch was neues: Neuzugang Jamaal Jonas hat sich im Trainng die Achilles Sehne gerissen.Als Ersatz hat Coach McNulty LB Jason Kelly (Saginaw Valley State Univ.,Div.II) verpflichtet.

  • Einen grossen Coup konnten die Weinheim Longhorns mit der Verpflichtung eines ex NFL-Europe Spielers landen. Wie üblich in Weinheim wurde dieser Spieler aber nicht eingekauft, sondern wohnt aus privaten Gründen jetzt im Rhein-Main-Gebiet und konnten von HC Marvin Washington überzeugt werden, für die Longhorns zu spieler. Der Junge heißt James Taylor, ist Defense Back und spielte zuletzt bei der Frankfurt Galaxy.


  •  
    2009-04-16 ---GFL-News 2009 aus der Nordgruppe---

  • Die Braunschweig Lions arbeiten wieder an einer Meistermannschaft: Chefcoach Javier Cook verpflichtete als Nachfolger von Kelvin Love einen neuen WR namens Ryan Voss (Swarco Raiders Tirol). Wieder im Team sind ein Großteil der bisherigen Leistungsträger: WR Davis DeArmas, RB Jabari Johnson, die komplette DL (von Einem, Königsmann, Engelbrecht). Weitere Neuzugänge sind angekündigt. Als QB setzt Braunschweig weiterhin auf den Deutschen Dennis Zimmermann.

  • Bei den Dresden Monarchs gibt es wieder viele Neuigeiten: Nachfolger des nach Berlin abgewanderten Headcoachs Shuan Fatah ist ex-Scorpions Headcoach Gary Spielbuehler. Er hat gleich in die Vollen gelangt und eine Reihe hochkarätiger Spieler an Land gezogen: RB Michael Andrew (ex NFL-Europe, Amsterdam Admirals), QB Kyle Israel (Univ. of Central Florida, Div. I-A) und DB Jared Dumm (Hamburg Blue Devils).

  • In Kiel hat Headcoach Kent Anderson QB Kyle Callahan (Union College Bulldogs, Div.III), LB Shurendy Concetion (HBD) und DB Kent Flanders (College of the Holy Cross, Div.I) verpflichtet.

  • Neuer Headcoach der Berlin Adler ist Shuan Fatah (ex Dresden Monarchs). Er hat viele Neuzugänge aus Dresden, Hamburg und von anderen Vereinen. Aus USA kommen QB Brian McSharry (College of the Holy Cross, Div.I), LB Patrick O'Neil, RB Tony Hollings (Dresden Monarchs) und QB Jonathan Grant (Univ. of California, Div.I).

  • Nix neues gibt es von Aufsteiger Assindia Cardinals,aber das kann ja noch kommen.

  •  
    2009-04-12 ---Scorpions gewinnen auch zweites Vorbereitungsspiel---

    Gegen den Zweitligisten Düsseldorf Panther konnten die Scorpions souverän mit 35-7 gewinnen. Allerdings plagen den bereits dezimierten Kader der Stuttgarter nun weitere Verletzungen zweier WR, die aber bis zum Saisonbeginn Ende April wieder genesen sein sollten. Weniger gut sieht es für RB Raphael Schneider aus. Er hat sich das Wadenbein gebrochen und fällt damit für den Rest der Saison aus.
    Gute Besserung von hier aus !

     
    2009-04-05 ---GFL-News Süd 2009---

    Die Teams haben sich wieder mit Neuzugängen eingedeckt. Anbei die vermeintlich wichtigsten namentlich aufgeführt:

  • München: Cowboys HC John Rosenberg hat erst einen US-Spieler verpflichtet: DB Christopher Edwards kommt von der CalPoly (Div.I-AA).Frank Roser, QB/WR, kommt von den Stuttgart Scorpions und WR Benedikt Khouri von den Königsbrunn Ants.

  • Schwäbisch Hall: Die Unicorns haben sich auf wichtigen Positionen verstärkt: QB ist Chad Rupp (Franklin College, Div.III). RB Scott Phaydavong kommt von der Drake University (Div.I-AA).
    Die Verstärkungen in der Defense:DB Bruno Michitti (Hanover College, Div.III), LB Kyle Horne (Wofford College, Div.I-AA) und DL Jonathan Spring (Capital Univ., Div.III).

  • Die Weinheim Longhorns sind auch dieses Jahr wieder zurückhaltend mit der Verpflichtung von Spielern aus Übersee. Man hält sich lieber an Spieler aus dem Umfeld bzw. Amerikaner mit Wohnsitz in Deutschland.
    Neu im Team von Headcoach Marvin Washington sind RB/WR Chris Jackson (ex Scorpions), DBs Joel Abongi und Lelan Brickus (beide Darmstadt Diamonds).

  • Viele Veränderungen gibt es bei den Marburg Mercenaries: Die letzjährige Coachingcrew mußte nach privat bzw. beruflich motivierten Rücktritten der bisherigen Trainer fast komplett ausgetauscht werden. Neuer Cheftrainer ist der Amerikaner Tim McNulty. Er kann wieder auf den Star-Runningback Sean Cooper zurückgreifen. Für die Defense wurden LBs Jason Krupinski und Jamaal Jonas (beide aus Semi-Pro Ligen) verpflichtet.

  • Einen Rückschlag mußten die Aufsteiger aus Plattling hinnehmen. Der designierte Quarterback aus USA hat kurzfristig lieber eine Coachingposition im Heimatland angenommen. Jetzt ist man bei den Black Hawks auf der Suche nach einem Ersatz. Verpflichtet wurden außerdem DL Earl Stephens (Univ. of Missouri, Div. I) und OL Patrick Högstöm von den Porvoon Butchers aus Finnland.

  •  
    2009-03-30 ---Blue Devils am Ende---

    Kurz vor Beginn der Saison haben die Hamburg Blue Devils ihr Team aus der GFL zurückgezogen. Die Hamburger waren nicht in der Lage ein tragbares Finanzierungskonzept auf die Beine zu stellen um die Lizenzanforderungen zu erfüllen. Damit endet die Ära der Blue Devils nach 14 Jahren Bundesliga und vier Deutschen Meisterschaften. Schade.

    In der kurzen Zeit wird es nicht gelingen, einen Nachrücker aus der zweiten Bundesliga zu finden. Daher wird die GFL Nord wie schon in manchen Vorjahren nur mit fünf Mannschaften antreten und für die Platzierung wird wieder die sogenannte Quotientenregelung Anwendung finden.

     
    2009-03-29 ---Erstes Vorbereitungsspiel erfolgreich absolviert---

    Schön anzusehen war es nicht: Lag aber hauptäschlich an der schlechten Sicht im ungewohnten "Stadion Festwiese" und am Schmuddelwetter.
    Spielerisch waren die Scorpions in der Verfassung, wie man es für den frühen Termin Ende März erwarten konnte. Die Grundlagen sitzen, die Feinabstimmung fehlt noch und einige Stammspieler aus der letzten Saison waren noch nicht an Bord.

    Gut gefallen haben die Neuzugänge auf der Receiverposition Andreas Nägele (Nauheim Wild Boys) und Fabian Weigel (Fellbach Warriors). Auch ein interessanter Neuzugang ist Will Harris, Freund von Chris Wollin, der als Receiver und Backup-QB eingesetzt werden kann.
    Die Punkte für die Scorpions erzielten Vandever (12), Wurster (9), Nägele (6).

    Fazit: Es gibt noch viel zu tun bis zum zweiten Vorbereitungsspiel am 11.04.2009 in Düsseldorf gegen die Panther und erst recht bis zum Saisonstart am 26.04.2009 gegen den amtierenden Deutschen Meister Braunschweig Lions.

    Ach so, das Ergebnis will ich euch nicht vorenthalten: 27-18.

     
    2009-03-15 ---Chris Wollin auch 2009 wieder ein Scorpion---

    Gute Nachrichten von den Scorpions: Nach QB Ira Vandever wird auch DB Chris Wollin wieder nach Stuttgart kommen und für die Scorpions auflaufen. Der aus Kanada stammende Wollin hat einen deutschen Pass und belastet damit nicht das "A"-Kontingent der Scorpions.

     
    2009-02-26 ---Ira is back---

    Eine gute Nachricht für die Scorpions: Häuptling Vandever ist zurück. Damit ist zumindest die Quarterbackfrage geklärt.

     
    2009-02-25 ---GFL Spielplan der Scorpions steht fest---

    Der Spielplan für die Saison 2009 ist mittlerweile einigermassen verlässlich und wurde daher auf der Homepage der Scorpions veröffentlicht. Alles andere als optimal ist das knappe Zeitfenster für die Heimspiele im Gazi-Stadion während der Fußball-Sommerpause. Danach tummeln sich Kickers und VFB II im Gazi-Stadion und die Scorpions müssen leider draussen bleiben.
    Damit muß man sich als Randsportart leider abfinden...

     
    2009-02-02 ---Steelers gewinnen den Superbowl XLIII---

    Die Pittsburg Steelers gewinnen den Superbowl gegen die Arizona Cardinals mit 27:23.



     
    2009-01-15 ---Matthias Mecherlein ist neuer Headcoach---

    Nachdem sich die Scorpions wie man hört hauptsächlich aus finanziellen Gründen vom bisherigen Cheftrainer Gary Spielbuehler trennen mußten, wurde seit Ende des vergangenen Jahres nach einem Ersatz gesucht. Die finanziellen Möglichkeiten der Scorpions sind dieses Jahr begrenzt, so daß man von Anfang an auf eine Lösung mit ehrenamtlichen Trainern fokussiert war.
    Neben den bisherigen Assistenztrainern Markus Kopka und Joachim Hölker wird nun also Ex-Spieler und Jugendheadcoach Matthias "MiniMe" Mecherlein den Posten des Cheftrainers der GFL-Mannschaft übernehmen. Ein mutiger Schritt, aber wer Matze kennt weiß daß er ein großes Selbstbewußtsein hat und seine Coachingqualitäten im Jugendbereich schon mehrfach unter Beweis gestellt hat.
    Also drücken wir dem neuen Coachingteam der Scorps die Daumen und hoffen auf eine erfolgreiche Saison 2009 !

     


    Für weitere News siehe bei der jeweiligen Saison !




    Zurück zur Hauptseite