Stuttgart Scorpions - Die News 2008
 
 
2008-11-15 ---Scorpions haben neuen Vorstand gewählt---

In der gestringen Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Der bisherige Präsident Kurt Paulus stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung.
Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus Ute Zielke (Vorsitzende), Melanie Erhardt, Bernd Metzler und Martina Scott sowie Patrick Scott (Schatzmeister).

Erste Aufgabe des neuen Vorstands wird die Konsolidierung der Finanzen sein sowie die Planung für die Saison 2009.

Ich wünsche dem neuen Team alles Gute !!!

 
2008-09-27 ---Braunschweig Lions gewinnen zum siebten mal den German Bowl---

Die Braunschweig Lions konnten in ihrer insgesamt zwölften Endspielteilname am Samstag in der Commerzbank Arena in Frankfurt vor 16.000 Zuschauern die Kiel Baltic Hurricanes mit 20:14 besiegen und sicherten sich damit den siebten Titel als Deutscher Meister. Damit haben die Lions den bisherigen Rekordmeister die Düsseldorf Panthern übertrumpft.
Glückwunsch nach Braunschweig !

 
2008-09-07 ---Scorpions scheiden im Viertelfinale gegen Berlin aus---

Die Chance war da, die Scorpions haben sie aber nicht genutzt. Bei Dauerregen konnten die Scorpions die starke Berliner Defense in der ersten Hälfte mehrfach in Bedrängnis bringen, allerdings waren nur zwei Fieldgoals das Ergebnis. Die Berliner schafften allerdings auch keinen Touchdown, so daß es lange Zeit 6:3 für die Scorpions stand.
Den Berlinern reichte im 3.Quarter ein gelungener Paß verbunden mit einer Unachtsamkeit im Scorpions Backfield zum Siegtouchdown und zum 6:9 Endstand.
Die Scorpions arbeiteten sich kurz vor Schluß nochmal Richtung Berliner Endzone vor, schafften es aber bei auslaufender Uhr nicht mehr das Fieldgoalteam aufs Feld zu schicken: Schade - die Distanz hätte Kicker-Neuzugang Marc Biedenkapp drauf gehabt und hätte in seinem ersten Spiel gleich zum Helden auf der Waldau werden können. Hätte könnte würde...zuviel Konjunktiv ist ungesund: Das Spiel wurde nicht in den letzten Sekunden verloren, sondern in der ersten Halbzeit durch die nicht genutzten Chancen.
Wenn sich die Gemüter beruhigt haben beginnt hoffentlich die Vorbereitung auf die Saison 2009. Auf ein neues ...

 
2008-08-30 ---Scorpions im Viertelfinale zu Hause gegen Berlin---

Gegner der Scorpions im Viertelfinale der Playoffs um die deutsche Meisterschaft sind wie letztes Jahr im Halbfinale die Berlin Adler.
Die Berliner zeichnen sich wie die Scorpions durch eine starke Defense aus. Man darf also ein kampfbetontes Spiel mit knappem Ausgang erwarten.

 
2008-08-22 ---Scorpions gewinnen knapp gegen Unicorns mit 14:06---

Obwohl das Spiel für die Platzierung in der GFL Süd keine Auswirkungen mehr hatte, wollten die Scorpions natürlich gegen den Lokalrivalen gewinnen. Ohne den angeschlagenen RB Patrick Geiger und weitere fehlende Stammspieler gelang den Scorpions in einem kampfbetonten Spiel gegen den fünftplatzierten Gegener aus Schwäbisch Hall nur ein knapper 14:6 Sieg. Bis zu den Playoffs hoffen die Scorpions, daß sich das Lazarett lichtet und die neuen Spieler das Team wie erhofft verstärken. Wer der Gegner am 06.09.2008 sein wird, stellt sich erst beim Nachholspiel am kommenden Samstag zwischen Kiel und Braunschweig heraus.

 
2008-08-15 ---Scorpions machen Playoff Heimspiel klar---

Mit einem ungefährdeten 27:06 Sieg haben die Scorpions gegen die Weinheim Longhorns das Heimrecht für die Playoffs gesichert. Der Touchdown für die Longorns viel erst im letzten Quarter, als die Scorpions bereits Backups auf dem Feld hatten.
Das letzte Heimspiel gegen die Schwäbisch Hall Unicorns ist damit für die Platzierung der Scorpions nicht mehr relevant.

 
2008-08-10 ---Scorpions weisen den Aufsteiger aus München zurück in die Schranken---

Viel wurde vor diesem Spiel über die neue Stärke des Aufsteigers aus München diskutiert. Man sprach schon von einem direkten Durchmarsch aus Liga 2 zum Playoff Heimspiel. Aber nicht mit den Scorpions. Die Stuttgarter zeigten dem Grand Old Team of the South wo der Hammer hängt und mit einem 24:00, daß es in der GFL ein wenig anders zugeht als in der 2.Bundesliga.
Damit brauchen die Scorpions aus den letzten beiden Spielen nur noch einen Sieg, um nicht mehr vom zweiten Platz in der GFL-Süd verdrängt zu werden. Für das Playoff-Viertelfinale am 06.09.08 wollen die Scorpions unbedingt das Heimrecht.

 
2008-08-03 ---Klare Sache gegen Darmstadt---

Gegen den Tabellenletzten aus Darmstadt liessen die Scorpions nichts anbrennen und siegten souverän mit 48-6. Bereits früh in der zweiten Hälfte schickten die Trainer der Scorpions die zweite Garde aufs Feld, was dann auch zum Ehrentouchdown der Diamonds führte.
Die Scorpions sind durch diesen Sieg einen Schritt näher am Minimal-Saison-Ziel, dem Playoff-Heimrecht als Zweitplatzierter im Süden. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende zuhause gegen München können die Scorpions schon fast alles klar machen für die Playoffs und das Heimrecht.

 
2008-07-20 ---Scorpions verlieren im Kampf um die Südkrone gegen Marburg deutlich mit 13-34---

Tja, eigentlich steht in der Überschrift schon alles drin. Die Scorpions haben am Samstag die Chance auf die Verteidigung der Südmeisterschaft verspielt. Schlimmer noch, man hatte eigentlich nicht den Hauch einer Chance gegen eine stark aufspielende Marburger Mannschaft. Diese machte von Anfang an deutlich, daß man noch eine Rechnung mit den Scorps offen hatte, da im letzten Jahr die Südmeisterschaft aufgrund der Siege in den Interconferencespielen an die Scorpions ging, obwohl in beiden Ligaspielen Marburg die Nase vorne hatte.
Dieses Jahr hatten die Marburger sowohl in den Ligaspielen als auch in der Ausbeute aus den Interconference-Begegnungen deutlich mehr erreicht als die Scorpions und sind damit in diesem Jahr wiedermal verdienter Südmeister. Glückwunsch nach Marburg !

 
2008-07-12 ---Berlin Adler holen EFAF-Cup---

Die Berlin Adler haben den EFAF-Cup gewonnen. Sie besiegten im Finale die Parma Panther mit 29:00.
Bereits vor zwei Wochen haben die Swarco Raiders Tirol mit 28:24 gegen die Raiffeisen Vikings Vienna im zwischen zwei österreichischen Teams ausgetragenen Euro-Bowl-Finale gewonnen.Damit beweisen die Öschis mal wieder ihre Dominanz im europäischen Football.
Für die Scorpions war bei der ersten Euro-Bowl-Teilnahme in diesem Jahr bereits im Viertelfinale Schluß.

 
2008-07-07 ---GFL-News-Roundup Juni/Juli 2008---

Was gibt es neues in der Liga ? Welche Spieler wurden für die zweite Saisonhälfte neu verpflichtet ?

  • Fangen wir gleich mit den Scorpions an: Neu verpflichtet wurde WR Slawomir Rybarczyk, der viele Jahre erfolgreich bei renomierten Teams wie den Blue Devils und den Braunschweig Lions spielte und auch einen Einsatz in der NFLE hatte. Die letzten Jahre war Rybarczyk meines Wissens aber nicht aktiv. Zu den Playoffs werden auch WR Marc Biedenkapp und DB Benjamin Pansy dazustossen, die bisher in der österreichischen Liga für die Graz Giants tätig waren. Als Gast wird WR Tony Madison (Kansas State Univ. Div IA) für einige Spiele das WR-Corps der Scorps unterstützen, solange er auf Deutschland-Besuch bei Scorpions-QB Ira Vandever weilt.

  • Die Darmstadt Diamonds haben mit Emmett Hunter (Jacksonville Univ., Div. I-AA) einen Runningback verpflichtet

  • Die Dresden Monarchs haben nach der Verletzung von QB Dylan Meier einen Ersatz verpflichtet: David Malino von den Bolzano Giants

  • Die Mercenaries in Marbug haben als Ersatz für den verletzten Todd Eagle den DL Bruno Dorismond von der University of Maine (Div. I-AA) verpflichtet. Desweiteren sind WR Patrick Wolf und LB Franco Ingravalle wieder in Marbug.

  • Die Schwäbisch Hall Unicorns konnten schon vor einigen Wochen zwei neue Spieler verpflichten: RB Tyler Shreden (Luther College, Div.III)und LB Steven Wardlaw.

  • Bei den Cologne Falcons kann man sich freuen: Die Sperre für QB Toby Henry wurde auf sechs Wochen verkürzt.


  •  
    2008-07-01 ---Scorpions verlieren deutlich gegen Braunschweig Lions---

    Nach dem Germanbowl 2007 und dem Interconference-Hinspiel Anfang der Saison 2008 hatte man die Hoffnung, daß die Zeit der deutlichen Niederlagen gegen das vermeintliche "Überteam" der Braunschweig Lions nun endlich Geschichte sind. Leider ging die Entwicklung der Scorpions in den letzten Wochen in die andere Richtung und das zeigte sich am Samstag in Braunschweig: Chancenlos mußten sich die Scorps in einer deutlichen 49-21 Niederlage ergeben.

    Offenbar hat man sich auf Stuttgarter Seite aber schon vorher nicht viele Chancen ausgerechnet: Die Anreise erfolgte am Spieltag (10 Stunden Bus, Spiel, 10 Stunden Bus), wichtige Spieler wie LB Jason Scott waren aufgrund des Terminkonflikts als Coach beim Endspiel der Jugend in Mönchengladbach und dazu kommen noch die relativ vielen Verletzungen in dieser Saison.

    Das wäre alles nicht so schlimm gewesen und die Niederlage hätte man auch in Kauf nehmen können, wenn nicht gleichzeitig die Anfang der Saison schwächelnden Mitkonkurrenten aus Marburg so langsam richtig in Fahrt kommen würden. Diese konnten ihr Interconference-Spiel gegen Berlin knapp für sich entscheiden.
    Das bedeutet nun für die Scorpions, daß der Südmeistertitel fast nicht mehr zu erreichen ist. Nur ein deutlicher Sieg gegen Marburg am 19.07.2008, der den direkten Vergleich für Stuttgart ausfallen läßt und eine weitere Niederlage der Marburger in den restlichen Saisonspielen würde den Scorpions die Titelverteidiung im Süden ermöglichen.
    Warten wir es ab...

     
    2008-06-16 ---Scorps verlieren in Marburg 24-35---

    In einem der vorentscheidenden Spiele um den Ausgang der Südmeisterschaft in dieser Saison, konnten sich die Scorpions wie im Vorjahr nicht gegen die Marburg Mercenaries durchsetzen.
    Der Ausgangspunkt war dieses mal eigentlich sehr gut: Die Scorpions kommen in der Offense langsam in Fahrt, die Defense hat bisher sehr sicher und solide gespielt und die Mercenaries konnten in dieser Saison noch nicht überzeugen.
    Es kam aber wiedermal anders: Die Mercenaries zeigten eine gute Leistung, die Scorpions machten im entscheidenden Moment dumme Fehler - das darf einem im Spiel gegen einen direkten Konkurrenten einfach nicht passieren !

    Die Scorpions müssen nun entweder das Interconference Spiel gegen Braunschweig in 2 Wochen gewinnen oder das Rückspiel in Marburg mit größerem Punkte-Unterschied als die Niederlage jetzt, um den direkten Vergleich zu gewinnen - natürlich vorausgesetzt, daß alle anderen Ligaspiele ebenfalls gewonnen werden und die Mercenaries auch ihre Interconference Spiele gegen Berlin verlieren. Wenn, wenn wenn... Ansonsten ist es Essig mit der Titelverteidigung im Süden...

    Kuriosum an Rande: Im Spiel der ehemaligen Paßweltmeister (MM) gegen die ehemaligen Läufer der Nation (SS) hatten die Mercenaries mehr Laufyards und die Scorpions mehr Paßyards - hätte nicht gedacht daß ich das noch erleben werde...

     
    2008-06-08 ---Scorpions gewinnen mit Mühe gegen Weinheim---

    In den ersten Spielminuten sah es nach einer klaren Angelegenheit für die Stuttgarter aus. Die Defense hatte die Weinheimer im Griff und die eigene Offense marschierte. So stand es schnell 14:00 für die Scorpions.
    Die Weinheimer kamen daraufhin aber besser ins Spiel und konnten vor allem durch ihren QB Antwan Smith und RB Danny Washington grossen Raumgewinn erzielen und den Abstand zur Halbzeit auf 21:12 verkürzen.
    In der zweiten Halbzeit schalteten die Scorpions einen Gang zurück und es lief sowohl in der Offense als auch in der Defense nicht mehr so rund wie zu beginn. Beide Mannschaften konnten in der zweiten Hälfte nur jeweils 6 Punkte erzielen, so daß am Ende ein 27:18 Sieg für die Scorpions herauskam.
    Es sah zwar nie so aus, als ob die Longhorns das Spiel noch drehen könnten, aber eine souveräne Vorstellung des Vizemeisterns gegen ein Team im zweiten Bundesligajahr sieht anders aus. Wenn die Scorpions gegen die Top-Teams der Liga bestehen wollen, müssen sie noch einige Schippen drauflegen.
    Am kommenden Wochenende treten die Scorpions beim derzeit vermutlich stärksten Konkurrenten um den Südmeistertitel, den Marburg Mercenaries an. Das Spiel in Marburg findet am Sonntag, 15.06.2008 um 16 Uhr statt.

     
    2008-06-06 --Neuzugang in Kiel

    Die Kiel Baltic Hurricanes haben eine Verstärkung verpflichtet: Zach Stukes spielt Defense Line und kommt von der Wake Forest Univ., Div.I.
     
    2008-06-02 ---GFL-News-Roundup Mai 2008---

    Die Cologne Falcons haben eine Personalveränderungen zu melden: RB Luis Spearman konnte sich offenbar mit der Vereinsführung nicht über sein Gehalt einigen und hat den Heimweg angetreten. Als Ersatz verpflichteten die Falcons Kyle Wilson (Averett Univ., Div III)und als weitere Verstärkung WR Erskine Baker, der bereits für mehrere Vereine in Deutschland tätig war.
    Desweiteren haben die Kölner Probleme mit ihrem QB Toby Henry, der offenbar an einem Benefizspiel eines anderen Teams teilgenommen hat, was laut Statuten des AFVD eine Sperre für mindestens den Rest der Saison bewirkt.Oops...

     
    2008-05-28 ---Scorpions setzten sich auch in München durch---

    Als Favorit mußten die Scorpions am Samstag bei den Aufsteigern aus München antreten. Die Munich Cowboys sind trotz ihres Abstiegs in die 2.Bundesliga vor einigen Jahren, eines der traditionsreichsten GFL-Teams in Deutschland und immer ein schwerer Gegner.
    Außerdem haben die Cowboys mit John Rosenberg einen erstklassiken Taktiker und Analytiker als Coach, der dafür bekannt ist, daß er vor allem seine Verteidigung immer hervorragend auf den nächsten Gegner einstellt.
    Somit ist es nicht verwunderlich, daß es in der Halbzeit des Spiels Südmeister gegen Süd-Aufsteiger nur 8-6 für die Scorpions stand.

    In der zweiten Hälfte konnten sich die Scorpions dann aber doch noch deutlich absetzen und gewannen das Spiel letzlich verdient und mit einem auch in der Höhe entsprechend korrekt ausgefallenen 28-06.
    Negativ aus Sicht der Scorps ist die Verletzung von Import-DB Hassan Rashid. Er wird voraussichtlich 2-3 Wochen ausfallen.

    Nach einer Woche Spielpause treten die Scorpions am 07.06.2008 zuhause gegen die Weinheim Longhorns an.

     
    2008-05-23 ---Premiere für das Scorpions Web Radio...---

    Gerade gelesen: Premiere - die Scorpions übertragen erstmal ein Auswärtsspiel per Livestream ins Internet: Aber nicht gleich ausflippen, es gibt keine Bilder, aber einen Livekommentar aus dem Dantestadion in München ab 15:45 Uhr unter folgender URL:
    Scorpions Internet-Radio aus München

     
    2008-05-18 ---Scorpions schlagen Unicorns mit 21:0---

    Dies war seit langer Zeit mal wieder ein reguläres Saisonspiel, bei dem ich nicht dabei war und deshalb auch keine eigenen Eindrücke vom Spiel wiedergeben kann.
    Was man so hört und aus den verschiedenen Spielberichten und Forumseinträgen entnehmen kann, war es kein hochklassiges Spiel wie in früheren Jahren, aber auch kein einseitiges Vorführen der Unicorns, wie manch einer aufgrund des schlechten Saisonstarts der Haller vermuten mochte.
    Die Scorpions sind schließlich als verdienter Sieger vom Platz gegangen, wenn auch die Offensive wieder zu unkonstant gespielt hat und zu viele Fehler machte. Das kann man nicht allein durch das Fehlen der WR Jackson und Schäuffelin erklären.

    Mir ist derzeit noch nicht klar, wo genau die Scorpions in der Saison 2008 einzuordnen sind. Im Süden zählen sie für mich klar zum Favoritenkreis um die Südmeisterkrone, in Richtung Germanbowl sehe ich aber noch keine klaren Tendenzen, daß es die Scorps derzeit mit den starken Teams im Norden aufnehmen könnten. Dazu sind vor allem die Leistungen der Offense noch nicht zwingend genug. Aber: Es ist ja noch Zeit bis zum 27.09.2008...

     
    2008-05-14 ---Graz zu stark für die Scorpions - Aus im Eurobowl---

    Die selbsternannte stärkste Liga der Welt, die österreiche American-Football-Liga, hat es dem Konkurrenten aus dem Nachbarland wieder mal gezeigt: Die Graz Giants konnten im Eurobowl-Viertelfinale bei den Scorpions mit 9:24 gewinnen. Das Ergebnis ist deutlicher als der Spielverlauf. Wenig Freude hatten die Zuschauer mit der internationalen Schiri-Crew, die viel zu kleinlich pfiffen und fast bei jedem Spielzug von beiden Teams ein Foul erkannten. Das macht keinen Spaß.

    Damit ist das Abenteuer Eurobowl (vergleichbar mit der Championsleague im Fußball) für die Scorps schon wieder vorbei. In diesem Wettbewerb ist außer den Scorpions kein weiteres deutsches Team angetreten. Nähere Infos hier: www.eurobowl.info
    Im EFAF-Cup (vergleichbar mit dem UEFA-Cup) konnten sich die Berlin Adler gegen die Triangle Razorbacks aus Dänemark deutlich mit 38:00 durchsetzen und sind eine Runde weiter.

    In der GFL treten die Scorpions am kommenden Samstag beim Lokalrivalen den Schwäbisch Hall Unicorns an.
     
    2008-05-05 ---Scorpions putzen Diamonds mit 47:06 vom Platz---

    Wenig Mühe hatten die Scorpions am letzten Samstag mit den Diamonds aus Darmstadt. Von Beginn an dominierten die Scorpions das Spiel und liessen die Diamonds überhaupt nicht ins Spiel finden.
    Schon früh im dritten Viertel kamen die Backups auf Stuttgarter Seite zum Einsatz, was dann kurz vor Schluß zum Höhepunkt des Spiels führte, als Backup-QB Gunter "Doc" Michel (49) einen schönen 40 yard Pass auf Rookie-WR Daniel Stock (23) zum Touchdown servieren konnte.
    Fazit: Kein richtiger Test für die Scorpions, die nach dem schweren Spiel gegen Braunschweig und dem zu leichten Sieg gegen die Diamonds noch nicht recht wissen, wie es um die eigene Stärke bestellt ist. Da kommt nächste Woche mit den Graz Giants der richtige Gegner, um das zu testen...

     
    2008-04-09 ---Markus Kopka in AFVD-Wahl zum Coach des Jahres gekührt---

    Der Offense Coordinator der Stuttgart Scorpions, Markus Kopka, wurde in einer Internet-Umfrage auf www.avfd.de zum Coach des Jahres gewählt.
    Glückwunsch !!!
     
    2008-04-07 ---Scorpions unterliegen in der Wiederauflage des Germanbowls gegen Lions mit 09:27---

    Die Revanche für die Niederlage im letztjährigen Germanbowl ist den Scorpions nicht gelungen. Das Spiel am vergangenen Samstag, ging zwar nicht ganz so deutlich an die Lions wie beim letzten Aufeinandertreffen, aber der Deutsche Meister machte klar, daß auch in der Saison 2008 mit ihm zu rechnen ist.
    Die Scorpions zeigten ebenfalls eine gute Leistung, konnten den Lions aber nicht ernsthaft gefährlich werden. Die Lions taten das Notwendige, die Scorpions bemühten sich nach Kräften, am Ende war aber die Routine der Lions und die herausragende Athletik eines Kelvin Love oder eines Jabari Johnson entscheidend für den Sieg.
    Für die Scorpions ist es nun wichtig in den kommenden zwei Wochen die erkannten Fehler auszumerzen und vor allem am Paßspiel zu arbeiten: Die ein oder andere Verstärkung im Receiver-Corps könnte helfen. Gegen Darmstadt am 03.05.2008 sollte dann auch wieder Nationalspieler RB Patrick Geiger mit von der Partie sein, der am Samstag verletzungsbedingt zuschauen musste.

     
    2008-04-05 ---Weitere personelle Veränderungen kurz vor Saisonstart---

  • Die Stuttgart Scorpions haben kurz vor dem ersten Saisonspiel einen weiteren Neuzugang präsentiert: DB Christopher Wollin aus Kanada (Univ. of Calgary) wird die Passverteidigung der Scorpions verstärken. Wollin hat einen deutschen Pass und zählt somit nicht zu dem reglementierten Kontingent der US-Spieler.
  • Die Weinheim Longhorns haben einen neuen QB verpflichtet. Antwan Smith spielte letzte Saison noch für die Saarland Hurricanes.
  •  
    2008-04-04 ---GFL-News aus dem Süden---

    ...und hier folgen die wichtigsten personellen Veränderungen bei den Teams aus der GFL-Süd:

  • Schwäbisch Hall Unicorns: Bei den Unicorns ist fast alles beim alten. DC Andreas Wengertsmann kümmert sich in diesem Jahr um die Offense, HC Siggi Gehrke um die Special Teams und Stacy Martin koordiniert die Defense. Neuzugänge bei den Spielern: DB Brandon Stribling (Emporia State Univ., Div. II). Wieder dabei WR Max Seroogy und QB Jordan Neumann.

  • Munich Cowboys: Headcoach bei den Cowboys ist kein geringerer als John Rosenberg. Die QBs sind wie in der Aufstiegssaison 2007 Travis Harvey und Gary Lautenschlager. Die Cowboys wollen die GFL-Saison 2008 ohne amerikanische Importspieler bestreiten.

  • Darmstadt Diamonds: Headcoach der Diamonds in 2008 ist Javan Lenhardt (ex Cologne Falcons). Die Position des QBs spielt Darius Outlaw (ex Blue Devils - Berlin Adler - Cologne Falcons, Univ. of Missouri, Div.I). Sonst wenig Neuigkeiten.

  • Weinheim Longorns: Bei den Longhorns bleibt offenbar alles so wie immer. Nichts neues zu finden im Netz.

  • Marburg Mercenaries: Die Nachfolge von Headcoach Brad Arbon hat Sebastian Tuch (ehemaliger Spieler der Mercenaries) übernommen. Ihm zur Seite steht OC Patrick Hansen (als Spieler aktiv bei Hanau, Rüsselsheim, Blue Devils, ...). Neuzugänge auf Spielerseite: DE Todd Eagle (Humbold State University,Div.II), RB Sean Cooper (Southwestern Oklahoma State University, Div.II), OT Tony Chesney (Fort Hayes State University, Div.II) und DB Michael Malvesti (Bentley College, Div.II).

  • Stuttgart Scorpions: Neu bei den Scorpions ist neben Headcoach Gary Spielbuehler Sander Moore (ex Blue Devils), der sowohl in der Offense als auch in der Defense Line eingesetzt werden kann. Außerdem besitzt Moore einen deutschen Pass. Weitere Verstärkungen sind geplant.


  •  
    2008-03-29 ---Klaus Mecherlein gestorben---

    Am gestrigen Freitag ist der Vizepräsident der Stuttgart Scorpions Klaus Mecherlein im Alter von 58 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Klaus war in den letzten Jahren eine der Personen, die es überhaupt möglich gemacht haben, daß die Scorpions so erfolgreich wurden. Besonders in den schwierigen Jahren ab 1997 hat Klaus Mecherlein durch hohes persönliches Engagement die Scorpions mehrfach vor dem Aus bewahrt. Danke Klaus !

     
    2008-03-28 ---GFL-News aus dem Norden---

    Kurz vor Beginn der neuen Saison sind die meisten Teams mit der Verpflichtungen der US-Verstärkungen durch und bereiten sich intensiv auf den Beginn der Saison 2008 vor. Anbei in kürze die wichtigsten personellen Änderungen bei den Teams der GFL-Nord:

  • Braunschweig Lions: Der neue Headcoach der Braunschweig Lions Javier Cook (ex Dresden Monarchs) kann auf den gut bestückten Kader des letztjährigen deutschen Meisters aufbauen. Zusätzlich wird TE Yoan Schnee (Ex NFL-Europe, ex Dresden Monarchs) die Offense verstärken. Wieder mit von der Partie sind WR Jörg Heckenbach, DL Dennis Engelbrecht und QB Dennis Zimmermann sowie die bewährten US-Spieler RB Jabari Johnson und Allrounder Kelvin Love. Neu im Team ist DL Ryan Davis (Univ. of Idaho, Div. I-A) und DB DeMario Williams (ex NFL-Europe, Gardner-Webb-Univ. Div. I). Wieder zurück in Braunschweig ist DB David de Armas (ex Kiel Hurricanes).

  • Berlin Adler: HC Dogan Özdincer hat einen neuen Defense Coordinator aus USA: Colin Disch. Als QB wurde wieder der Amerikaner Bratt Hall verpflichtet. Neu im Team WR Marquis Belton (Johnson C. Smith Univ., Div.II).

  • Kiel Baltic Hurricanes: Captain Kent hat wieder ein erstklassikes Team zusammengestellt, das dieses Jahr sicher ein Wörtchen bei der Vergabe der "Nord-Krone" mitzureden hat. Erstmal die bekannten Namen: QB Adrian Rainbow, WR Estrus Crayton, WR Gunnar Peter, DL Robert Flickinger, LB John van Look. Die neuen heissen WR Brandon Langston (ex Hamburg Blue Devils), LB Robert Koster und RB Sascha Gerasimov (ebenfalls ex HBD) und WR Dominic Hanselmann (ex Cologne Falcons).

  • Dresden Monarchs: Der neue Headcoach Shuan Fatah (ex Berlin Adler) und der neue Offense Coordinator Lee Rowland (ex Darmstadt, ex Aschaffenburg, ex Rüsselsheim, ex...) haben einige aufsehenerregende Neuverpflichtungen getätigt: RB Tony Hollings (NFL-Europe, NFL Houston Texans, New York Jets, Georgia Tech University, Div. I ), DB Lee Johnson und Backup-QB Pepijn Mendonca, QB der holländischen Nationalmannschaft. Wiederverpflichtet wurden QB Dylan Meier und DL Jag Bal.

  • Hamburg Blue Devils: HC Joe Roman muss einige Abgänge in Richtung Kiel verkraften. Trotzdem haben die Blue Devils wieder ein starkes Team für die Saison 2008 zusammengestellt. Hier die Neuzugänge: QB Josh Brehm (Alma College, Div. III, gewann 2006 die Gagliardi Trophy (bester Spieler der Division), WR Claude Whitaker (California Univ. of Pennsylvania, Div.II), OL Tom Crosier (englischer Nationalspieler), RB Waldemar Weizel (ex Saarland Hurricanes). Aus dem letztjährigen Kader wurden die Amerikaner DB Jared Dumm und DB Jason Hoffschneider sowie die deutschen Nationalspieler WR Julian Spohr und OL Julian Pjanic wiederverpflichtet.

  • Cologne Falcons: Neuer Headcoach in Köln ist Michael Hap, vom zweitligisten Langenfeld Longhorns. Er hat folgende Spieler für die Saison 2008 verpflichtet: QB Eddie Echols (ex Langenfeld Longhorns), DB Demetrick Cousin (ex Miami Dolphins), DB Jamie Henderson (Georgia Tech University, Div. I, New York Jets 4th Round Draft Pick 2001) Wieder zurück ist einer der besten Runningbacks der GFL der letzten Jahre: Luon Spearman.


  •  
    2008-02-05 ---Spielbuehler neuer Scorpions Headcoach---

    Wie vermutet hat der bisherige Scorpions Headcoach Tom Ross ein Engagement in seiner Heimat USA beim Hanover College den Stuttgart Scorpions vorgezogen.
    Relativ schnell konnten die Scorpions einen adequaten Ersatz präsentieren: Gary Spielbuehler, bisheriger Headcoach der Braunschweig Lions, wird die sportliche Leitung der Stuttgart Scorpions übernehmen. Damit haben die Scorps zumindest auf dem Papier beste Aussichten in 2008 noch erfolgreicher als im letzten Jahr zu spielen !
     
    2008-02-04 ---Giants vs. Patriots 17:14---

    Wenig Punkte, knappes Spiel. Am Ende hatten die Giants das glücklichere Händchen und konnten als krasser Aussenseiter den Superbowl 42 gewinnen. Glückwunsch !


     


    Für weitere News siehe bei der jeweiligen Saison !




    Zurück zur Hauptseite