Stuttgart Scorpions - Die News 2002
 
 
2002-12-31 ---Und wieder ist ein Jahr zuende...Welcome 2003 !!!---

Ich wünsche allen Besuchern dieser Seite ein gesundes, glückliches und (sportlich) erfolgreiches Jahr 2003 !
MK

 
2002-12-18 ---Neue Coaches für Berlin und Dresden---

Wie die Berlin Adler auf ihrer Homepage vermelden ist Ex-Blue-Devils-Coach Kent Anderson der neue Headcoach der Adler für die Saison 2003.

Die Dresden Monarchs, die auch Interesse an Anderson gezeigt hatten, entschieden sich lieber für Javier Cook, einen ehemaligen Offensive Coordinator der Berlin Adler.

 
2002-12-08 ---Scorpions zum dritten mal in Folge Burger-Bowl-Champions---

Die Scorpions haben bei dem von den Kuchen Mammuts organisierten Hallenturnier wie in den Vorjahren eine souveräne und zum Teil auch für die Zuschauer interessante Vorstellung geboten (ja, es wurden auch Pässe geworfen!).
In der Vorrunde konnten die Scorps, die fast in Bestbesetzung antraten, gegen die Holtzgerlingen Saints mit 36-00 und gegen die stark eingeschätzen Göttingen Generals (immerhin Vize-Hallen-Europameister oder so ähnlich) mit 50-00 (!) gewinnen.
Im Halbfinale wurden die Biberach Beavers mit 42-0 nach Hause geschickt bevor im Finale die Göttinger, nach eigenem Wunsch in verkürzter Spielzeit, nochmal mit 32-0 abgefertigt wurden.

Alles in allem wie jedes Jahr eine gelungene Veranstaltung mit viel Spaß für Zuschauer und Spieler. Im Interesse der anderen teilnehmenden Mannschaften sollten sich die Scorpions für das nächste Jahr mal überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre für dieses Turnier die Spieler zu melden, die sonst weniger zu Einsätzen in den GFL-Spielen kommen. Den Pokal durfte man ja diesmal schon mit nach Hause nehmen...

MVP auf Seiten der Scorpions ganz klar Alt-QB Gunter "Doc" Michel mit zwei sehenswerten Touchdown Runs - untouched durch die gegnerischen Reihen !

 
2002-12-03 ---Der Skorpion ist tot...

Wie vielleicht bekannt befinden sich die Scorpions seit einiger Zeit in einem Rechtsstreit bzgl. der Urheberrechte für das alte Logo (der Comic-Skorpion).
Um Schaden vom Verein abzuwenden, habe ich schweren Herzens die Logos von dieser Seite entfernt.
Da mir das neue Logo absolut nicht gefällt, bleibt die Seite jetzt eben ohne Logos.

Schade...

 
2002-11-01 ---Scorpions-Vermarkter stellt Insolvenzantrag---

Schwere Zeiten stehen den Stuttgart Scorpions bevor: Verschiedenen Quellen zur Folge hat der Vermarkter der Scorpions, die Firma Christoph Anders Medienmakler (CAM) - Hamburg, einen Insolvenzantrag gestellt (Hamburger Abendblatt, Stuttgarter Nachrichten).

Welchen Einfluß der Rückzug von CAM auf die Scorpions haben wird, zeigt sich in den nächsten Wochen und Monaten, wenn die finanziellen Voraussetzungen für die Saison 2003 geschaffen werden müssen.

 
2002-10-27 ---Die ersten Off-Season-News---

  • Die Kiel Hurricanes - Absteiger aus der 1.Bundesliga - werden freiwillig noch eine Liga tiefer rutschen und in der Regionalliga einen Neuaufbau versuchen.


  • Die Munich Cowboys haben nach dem Abstieg aus der GFL die Auflösung ihrer 1.Herrenmannschaft bekanntgegeben. Grund sind die unklare finanzielle Situation des Vereins, der sich gerade in einem Insolvenzverfahren befindet und die vielen Abgänge auf Seiten der Spieler und Offiziellen.


  • Die ersten Trainerwechsel gibt es auch schon: NICHT mehr mit von der Partie sind Dean Cokinos in Berlin, Clifford Madison in Dresden und Kirk Heidelberg in Köln.
    Dafür hat sich Kölns QB Michael Davis von den Cologne Falcons (Regionalliga West) als Headcoach verpflichten lassen. Vielleicht streift er ja dort nochmals das Pad über.


  •  
    2002-10-13 ---Hamburg Blue Devils sind Deutscher Meister 2002---

    Die Hamburg Blue Devils haben sich in einem überaus spannenden German Bowl vor über 20.000 Zuschauern gegen die favorisierten Braunschweig Lions mit 16-13 durchgesetzt und damit ihren Titel verteidigt.

    Glückwunsch nach Hamburg !!!
    (übrigens der IC-Gegner der Scorpions nächstes Jahr...)

     
    2002-10-06 ---Zwei neue in der GFL---

    Das hat es schon lange nicht mehr gegeben: beide Relegationskandidaten der GFL zogen gegen die jeweiligen Herausforderer aus der 2.Liga den Kürzeren:

  • In der GFL-Nord gewannen die Dresden Monarchs gegen die schon seit Wochen stark geschwächten Kiel Hurricanes beide Relegationsspiele deutlich.

  • Im Süden geht mit den Munich Cowboys einer der traditionsreichsten Vereine der GFL den Gang in die 2.Liga an. Überraschend konnten die Marburg Mercenaries beide Relegationsspiele für sich entscheiden.


  • Glückwunsch an die Aufsteiger ! Freuen wir uns auf eine Saison 2003 mit vielen neuen Gesichtern !

     
    2002-09-29 ---Scorpions beenden Saison 2002 mit deutlicher Niederlage gegen die Lions---

    Ok - die Scorpions waren der Außenseiter und die Lions sind die Übermannschaft der Saison 2002. Ein Sieg für die Scorpions wäre sicherlich nur bei einer Spitzenleistung der Stuttgarter und einer miserablen Leitung der Lions möglich gewesen, aber das es so deutlich werden wird, hatten sich die Scorpions in ihren schlimmsten Alpträumen nicht vorgestellt: Zur Halbzeit lag man bereits mit 41-00 zurück.

    Positiv anzumerken ist, daß die Mannschaft zu keiner Zeit aufgegeben hat und das Spiel trotz der deutlich überlegenen Lions und des verletzungsbedingten Ausfalls von QB Quincy Woods ordentlich zuende gespielt hat. Das Ergebnis von 61-14 geht nach den gezeigten Leistungen auf beiden Seiten voll in Ordnung.

    Den Lions viel Glück im Endspiel !

     
    2002-09-21 ---Scorpions mit 35-32 Sieg über Köln im Halbfinale---

    Am Ende war das Ergebnis knapper, als der Spielverlauf es eigentlich vermuten ließ. Die Scorpions begannen konzentriert und konnten zum ersten Mal in dieser Saison eine gelungene Mischung aus Lauf-und Paßspiel präsentieren, gegen das die Kölner Verteidigung kein Mittel fand. Somit gingen die Scorpions mit einer verdienten 14:00 Führung in die Pause.

    Nach der Pause machten die Scorpions konzentriert weiter und konnten ihre Führung bis zu Beginn des letzten Viertels auf 35-12 ausbauen. Eigentlich eine klare Sache, aber die Scorpions-Defense ließ die Kölner nun nach Belieben Schalten und kassierte innerhalb weniger Minuten 3 Touchdowns. Auch die Special-Teams der Scorpions sahen in dieser Phase des Spiels alles andere als gut aus, als die Kölner einen Onside-Kick sichern konnten (den zweiten hätten Sie fast auch noch bekommen !) und bei den Kick-Returns immer großen Raumgewinn erzielen konnten.

    Ein verdienter Sieg für die Scorpions, die das Spiel über weite Strecken kontrollierten, gegen eine im Vergleich zu früheren Jahren wesentlich schwächere Kölner Mannschaft.

    Da die drei anderen Playoff-Teilnehmer aus dem Süden ausgeschieden sind, verteidigen die Scorpions die "Ehre des Südens" am nächsten Samstag bei den bisher ungeschlagenen Braunschweig Lions !

     
    2002-09-14 -Reguläre Saison beendet - Scorpions auf Platz 2---

    Die Rhein-Main Razorbacks haben in ihrem Nachholspiel gegen die Schwäbisch Hall Unicorns nichts anbrennen lassen und sich mit einem deutlichen 35-07 den Südmeistertitel gesichert.
    Die Scorpions müssen sich trotz zweier Siege gegen die Razorbacks nach den unnötigen Punktverlusten gegen die Franken Knights und die Saarland Hurricanes mit dem Vizemeister-Titel zufrieden geben.

    Am nächsten Wochenende starten die Playoffs (siehe hier). Die Scorpions empfangen im Viertelfinale am 21.09.02 die Cologne Crocodiles im Waldaustadion.

     
    2002-09-07 ---Zittersieg in Schwäbisch Hall---

    Mit einem knappen 21-14 besiegten die Scorpions am gestrigen Samstag die Unicorns aus Schwäbisch Hall im letzten Saisonspiel. Wie schon oft in dieser Saison kamen die Scorpions gegen einen "vermeintlich" schlechteren Gegner das ganze Spiel über nicht richtig in Fahrt, und spielten durch das Fehlen von Starting-QB Quincy Woods in der Offense teilweise chaotisch.
    Fazit: A Win is a Win - Hauptsache gewonnen !

    Mit diesem Sieg haben sich die Scorpions zumindest den zweiten Platz in der GFL Süd gesichert. Wenn keine großen Überraschungen mehr passieren, treffen die Scorpions am 21.09.02 im Playoff-Viertelfinale zuhause auf die Cologne Crocodiles.

     
    2002-08-31 ---Scorpions unterliegen Knights mit 55-56---

    Das war mal wieder eines der Spiele, in denen beide Mannschaften ohne Defense-Formation angetreten zu sein schienen. Sieg und Niederlage wurde nur zwischen den beiden Offense-Formationen ermittelt, und da haben die Knights einen Fehler weniger gemacht als die Scorps und damit den knappen Sieg verdient.

    Schade für die Scorpions - die Südmeisterschaft ist aller Voraussicht nach zum Teufel. Schlimmer noch, QB Quincy Woods verletzte sich an der Schulter, unklar bis wann er wieder fit ist.

    Im letzten Saisonspiel bei den Unicorns haben es die Scorpions selbst in der Hand, zumindest den zweiten Platz im Süden zu sichern.

     
    2002-08-24 ---IC-Spiel Saarland - Essen wird mit 0-20 gewertet---

    Wegen Einsatz eines unberechtigten Spielers auf Seiten der Saarlander wurde das Spiel vom Ligaobman rückwirkend mit 20-0 für Essen gewertet.
    Andere Spiele der Hurricanes werden nicht umgewertet, da kein anderer Verein Protest eingelegt hat.
    Somit bleibt auch das Unentschieden der Hurricanes gegen die Scorpions bestehen.

     
    2002-08-17 ---Lions fegen Scorpions mit 40-0 vom Platz---

    Mit einer schier undruchdringbaren Defense und einer variantenreichen Offense sicherten sich die Braunschweig Lions nach einer "relativ" ausgeglichenen ersten Halbzeit einen auch in der Höhe verdienten 40-0 Sieg bei den Stuttgart Scorpions.
    Die Scorpions schafften es im Verlauf des Spiels nicht ein einziges Mal in die Red-Zone der Lions, was für die Qualität der Spieler um Flickinger, Anderson, Seidenstricker und Co. in der Baunschweiger Verteidung spricht. Allerdings war das Konzept der Scorpions - Laufspiel mit der Brechstange durch die Mitte - gegen eine solche Defense nicht unbedingt das Beste.

    Am Anfang konnte die Scorpions Defense noch ganz gut mithalten, aber im Laufe des Spieles gewannen die Lions sowohl am Boden als auch in der Luft die Oberhand und scorten fast nach Belieben.

    Fazit: Eine Lehrstunde für die Scorpions vom "ziemlich sicheren" Deutschen Meister 2002, der es sich sogar leisten kann Spieler von der Qualität eines Eric Yuma erst im letzten Quarter einzusetzen.

     
    2002-08-04 ---Scorpions gewinnen mit Mühe in München 35-26---

    Siegessicher und mit dezimiertem Kader reisten die Scorpions nach München und wären beinahe unter die Räder gekommen. Die Cowboys zeigten eine gute kämpferische Leistung und dürften in dieser Form in der Relegation keine Probleme haben.

    Probleme werden eher die Scorpions bekommen, wenn Sie in den nächsten Spielen ähnlich schwach aufspielen. Die Defense war über lange Strecken nicht in der Lage die Münchner Offense ernsthaft in Gefahr zu bringen und der Scorpions-Angriff konnte oftmals nur mit Gewalt die letzten Zentimeter im 4.Versuch überwinden.

    Die Devise für die nächsten Wochen lautet: Fangen üben, Tacklen üben und die Verletzungen auskurieren.

     
    2002-07-28 ---Neue Trainer sind im Lande---

  • Die Munich Cowboys, die in der Südtabelle den letzten Platz belegen, haben nach dem Rauswurf von Wally English Bob Guice als Headcoach und John McBride als Defense Coordinator verpflichtet.


  • In Hamburg hat man als Ersatz für Kent Anderson eine bekannte Trainer-Größe nach Deutschland geholt: John Rosenberg, langjähriger Assistant-Coach bei Penn State und guter Kenner der deutschen Footballszene (Berlin Adler, Cologne Crocodiles, Munich Cowboys).


  •  
    2002-07-27 ---Scorpions einen wichtigen Schritt weiter auf dem Weg zum Südmeistertitel---

    Mit einem 21-15 Sieg über den ärgsten Konkurrenten um die Krone im Süden, die Rhein-Main Razorbacks, haben sich die Scorpions ein wenig Luft nach hinten verschafft. Natürlich darf kein weiteres reguläres mehr Spiel verloren werden !

    Nächste Woche treten die Scorps bei den Abstiegskandidaten aus München an bevor Sie dann endlich wieder eine Verschnaufpause mit einem spielfreien Wochenende bekommen.

     
    2002-07-20 ---Scorpions schlagen Unicorns mit 39-21---

    Die Scorpions fuhren am gestrigen Samstag einen über weite Strecken des Spiels ungefährdeten Sieg über den Lokalrivalen aus Schwäbisch Hall ein. Die Scorpions hätten bereits vor der Halbzeit beim Stand von 19-0 den Sack endgültig zu machen müssen, liessen die Haller aber durch unnötige Fehler fast zum Ausgleich kommen.
    In der zweiten Hälfte zeigten die Scorpions dann die kämpferisch bessere Leistung und erzielten verdientermaßen 3 weitere Touchdowns.

    Am nächsten Samstag treffen die Scorpions zu einem der vorentscheidenden Spiele um den Südmeistertitel zu Hause auf die Rhein-Main Razorbacks.

     
    2002-07-14 ---Scorpions schlagen Knights mit 42-27---

    Die Scorpions-Angriffsmaschine brauchte eine gewisse Zeit bis sie in Fahrt kam, aber dann konnte die Defense der Franken Knights nur noch zuschauen, wie sich die Runningbacks der Scorpions Meter um Meter nach vorne kämpften und insgesamt 6 TDs erzielten.

    Ein wichtiger Sieg für die Scorpions, denen in den kommenden zwei Wochen schwere Spiele gegen Schwäbisch Hall und die Razorbacks bevorstehen.

     
    2002-07-08 ---Neue Amerikaner braucht das Land---

    Nachdem nun einige Spiele der GFL-Saison 2002 bereits hinter uns liegen, geht die erste große Entlassungs-und Neuverpflichtungswelle los:

  • In Hamburg wird Erfolgscoach Kent Anderson nach Differenzen mit dem Vereinsvorstand gefeuert.
  • In Kiel trennen sich Verein und Headcoach Kearney einvernehmlich.
  • In München ist man enttäuscht von Ex-NFL-Coach Wally English und hat ihn bereits nach Hause geschickt.
  • In Essen wurde der verletzte QB Grant Swallos durch Joe Jackson ersetzt.
  • Die Saarland Hurricanes haben zwischen den beiden Spielen gegen die Scorpions QB Jason Lee, LB Francis Hatega und S Brian Luman verpflichtet.
  • In Kiel versucht man nach dem schlechten Saisonstart mit der Verpflichtung von QB Antowine Graham und LB Davon Deveaux doch noch die Kurve zu kriegen.


  •  
    2002-07-06 ---Scorpions verlieren Punkt gegen Hurricanes---

    Zur Zeit ist irgendwie der Wurm drin - dazu kommen noch einige verletzte Stammspieler und schon läuft es nicht mehr ganz so wie gewohnt, so daß gegen die vermeintlich schwächeren Saarland Hurricanes nur ein glückliches (!) 17:17 erziehlt werden konnte.
    Zudem zeigten die Saarländer mit einigen neuen Akteuren eine solide Offense-und Defenseleistung und schienen insgesamt von ihren Coaches besser eingestellt worden zu sein.

    Für die Stuttgart Scorpions heißt es nun volle Konzentration auf die kommenden 3 Spiele gegen die anderen Aspiranten auf die Spitze in der GFL Süd: Franken Knights, Schwäbisch Hall Unicorns und Rhein-Main Razorbacks.

     
    2002-07-06 ---Bergamo Lions sind Eurobowl-Champion 2002---

    Die Bergamo Lions um ex Blue-Devils QB Dino Bucciol besiegten am gestrigen Abend in einem spannenden Spiel die Braunschweig Lions mit 27:20 und sind nun zum dritten Mal in Folge Eurobowl-Sieger.

    Gratulation nach Bergamo !

     
    2002-06-29 ---Scorpions schlagen Saarland Hurricanes mit 34-14---

    Wie schon im letzten Jahr hatten die Scorpions in Saarbrücken viel Mühe ins Spiel zu finden. Mit vielen individuellen Fehlern, daraus resultierenden Fumbles kam die eigentliche Stärke der Scorpions-Offense, lange zeitintensive Drives, überhaupt nicht zum tragen. Alle Touchdowns wurden durch Big Plays im ersten oder zweiten Spielzug eines Drives erzielt.
    Die Defense spielte innerhalb ihrer Möglichkeiten und mußte verdienterweise 2 TDs an eine solide spielende Hurricanes-Offense abgegeben, die immer wieder über QB Jose Laureano und WR Jeremy Simms großen Raumgewinn erzielen konnte.

    Gleich am kommenden Samstag spielen die Scorpions zuhause wieder gegen die Hurricanes und können dann von Anfang an zeigen, was "Scorpions-Football" wirklich bedeutet !

     
    2002-06-22 ---Scorpions schlagen Cowboys deutlich mit 49-21---

    Ob es an der Hitze lag, oder die Spieler den Gegner unterschätzt haben ? - Gottseidank hatten die Münchner der Stuttgarter Offense nicht allzuviel entgegenzusetzen, so daß diese trotz zweier Fumbles und vielen unnötigen Fehlern 49 Punkte erzielen konnte.

    Die Scorpions Defense sah gegen die vom gut aufgelegten Travis Harvey gelenkte Cowboys-Offense ein ums andere Mal ziemlich schlecht aus, und mußte immer wieder großen Raumgewinn durch Kai-Erik Lyck und Christopher Liess zulassen.

    Trotz dieser Probleme ein zu keiner Zeit gefährdeter Pflichtsieg gegen ein schwaches Münchener Team.

     
    2002-06-14 ---GFL News - Zusammenfassung---

    In den letzten Wochen ist bei den GFL-Clubs einiges passiert:

  • Die Braunschweig Lions haben sich nach der Verletzung von QB Kelvin Love nach Ersatz umgeschaut und haben mit Todd Cunningham (Div.II Presbytherian College) einen neuen Quarterback gefunden.
  • Die Kiel Baltic Hurricanes haben ihren Offensive Coordinator Lew Carpenter und ihren QB Gary Smeck an besser bezahlte Jobs in den USA verloren. Als Ersatz für Smeck soll der schon vor der Saison angekündigte T.J.Hyland kommen.
  • Die Assindia Cardinals haben mit Verletzungspech zu kämpfen. Zuerst verletzte sich QB Swallows, dann Backup-QB und WR Tony Moore und schließlich DL Syii Tucker. Die Cardinals sind mit drei Niederlagen in die Saison gestartet.
  • Verletzungspech auch in München: Zuerst verletzte sich Rückkehrer Ingo Seibert, dann im IC Spiel gegen Hamburg DL Les Jackson und zu guter Letzt ist QB Bryan White wieder in die USA zurückgkehrt. Der für ihn verpflichtete Ersatz Pa'Tell Troutman ist nach nur einer Woche in München ebenfalls wieder in den Staaten.


  • Schlechte Starts in die Saison erwischen die Cardinals und die Kiel Hurricanes im Norden sowie die Munich Cowboys und die Rhein-Main Razorbacks im Süden. Das IC-Wochenende lief für den Süden erfolgreicher als in den Jahren zuvor: Die Saarland Hurricanes und die Franken Knights konnten ihre Gegener aus der Nordliga schlagen.

     
    2002-06-08 ---Bei den Lions gab es für die Scorpions nichts zu holen---

    Mit 27-06 unterlagen die Stuttgart Scorpions am gestrigen Samstag bei den favorisierten Braunschweig Lions. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, wenn sich Braunschweig in der zweiten Hälfte nicht auf Experimente in der eigenen Offense eingelassen hätte.
    Die Stuttgarter Offense hatte Mühe mit der physisch unglaublich starken Defense Line und Safety Doug Seidenstricker war mit 4 Interceptions der Alptraum für Scorps QB Quincy Woods.

    Die Lions haben wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, daß sie zusammen mit den Blue Devils einfach eine Klasse für sich sind. Bin schon gespannt auf das Duell LIONS - BLUE DEVILS !!!

     
    2002-06-01 ---Gelungener Saisonauftakt für die Scorpions---

    Besser hätte es nicht laufen können: Die Scorpions schlagen den Mitfavoriten um die Südmeisterschaft, die Rhein Main Razorbacks, deutlich mit 21-6.
    Die Razorbacks, die schon als Kandidat für den German Bowl gehandelt wurden, zeigten in der Offense eine wesentlich schwächere Leistung als im letzten Jahr mit Peery und Pingle, und auch die mit vielen Zukäufen verstärkte Defense viel am ehesten durch unsportsmanlike-Flaggen auf.

    Aber Vorsicht ! Noch ist die Saison lang und die Razrobacks waren schon immer eine Mannschaft, die in der 2.Saisonhälfte stärker wurde !

     
    2002-05-28 ---Braunschweig im Eurobowl eine Runde weiter---

    Die Braunschweig Lions haben sich wie nicht anders zu erwarten auch im Rückspiel beim ukrainischen Meister Donetsk Scythians deutlich mit 07-70 druchgesetzt. Halbfinalgegner der Lions sind die Seijanöki Crocodiles aus Finnland, die sich gegen die Tyresö Royal Crowns aus Schweden durchsetzen konnten.

    Das andere Halbfinale bestreiten die Bergamo Lions und die Chrysler Vienna Vikings.

     
    2002-05-19 ---Eurobowl Viertelfinale---

    Die Braunscheig Lions schlagen den ukrainischen Meister Donetsk Scythians deutlich mit 51:00 und sind damit so gut wie sicher im Halbfinale.
    Neben den beiden genannten Teams sind noch die Seinäjoki Crocodiles (Finnland), die Tyresö Royal Crowns (Schweden), die Chrysler Vienna Vikings (Österreich), die Ancona Dolphins (Italien), die Bergamo Lions (Italien) und die Aix-en-Provence Argonautes (Frankreich) im Rennen.

     
    2002-05-18 ---Scorpions gewinnen Charity-Bowl gegen Team USA deutlich mit 62-14---

    WOW ! 62-14 gegen eine US-Auswahl - wie kann das sein ? Waren die Scorps so stark oder der Gegner so schwach ?
    Sagen wir es mal so: Die Offense der Stuttgarter zeigte wie immer eine konstante Leistung und sorgte für 7 der 9 TDs. Die Defense konnte sich gegenüber der schwachen Leistung gegen Köln und Dresden erheblich steigern und die tiefen Pässe wesentlich besser verteidigen, und sogar eine Interception zum TD zurücktragen.

    Auf der anderen Seite das Team USA: Gute Einzelspieler - harte Hitter - hervorragende Athleten - aber völlig unkoordiniert. In der Offense lief bei den Amerikanern nicht viel zusammen. In der Defense sah man immer wieder verwirrt dreinschauende Linebacker auf der Suche nach dem Ball. Das Team USA fand kein Mittel die variable Double Wing / Option - Offense der Scorpion zu stoppen.
    Insgesamt merkte man deutlich, daß es sich nur um eine "Hobby-Auswahl" handelt, die vielleicht 3-4 mal vor diesem Spiel zusammen trainiert hat.

    Trotzdem eine respektable Leistung der Scorpions, die damit klarmachten, daß sie bei der Titelvergabe im Süden zumindest ein Wörtchen mitzureden haben.

     
    2002-05-18 ---Die GFL Saison 2002 ist eröffnet---

    Im ersten regulären Saisonspiel der GFL Saison 2002 besiegten die Cologne Crocodiles den Aufsteiger aus Berlin mit 21 - 3

     
    2002-05-12 ---Scorpions verlieren auch das 2.Vorbereitungsspiel gegen Dresden mit 36 : 42---

    Direkt nach dem Spiel gegen Köln führen die Scorpions für ein einwöchiges Trainingslager nach Tschechien. Auf dem Rückweg machte man gestern Station in Dresden.
    Möglicherweise war die Belastung für die Spieler doch etwas zu groß. Die Monarchs, die eine sehr gute Leistung boten, waren meistens einen Schritt schneller als die Spieler der Scorpions und gingen wesentlich konzentrierter zu Werke.

    Bei den Scorpions traten alte Schwächen wieder eklatant zu Tage: Das Defense Backfield zeigte sich - um es mal nett auszudrücken - nicht von seiner besten Seite und in Offense und Defense häuften sich durch Unkonzentriertheit hervorgerufene dumme Fehler, Fumbles und Fouls.

    Jetzt haben die Scorpions eine Woche Zeit den Kopf wieder frei zu bekommen und sich auf das Highlight-Spiel gegen das TEAM USA am 18.05.2002 um 18 Uhr im Stuttgarter Waldaustadion vorzubereiten.

     
    2002-05-05 ---Scorpions verlieren Testspiel gegen Crocodiles---

    Schlechter hätte das Wetter nun wirklich nicht sein können. Eigenlich hätte jeder "normale" Mensch bei dieser Witterung das Spiel abgesagt, aber die Scorpions spielten trotzdem und verloren gegen die Crocodiles aus Köln überraschend knapp mit 20:22.

    Die Scorpions zeigten insgesamt eine gute Leistung und ließen im Gegensatz zu den Gästen aus Köln bereits ab dem 3.Quarter ihre Backups aufs Feld.

     
    2002-05-01 ---Noch vier Wochen bis zum Saisonbeginn !---

    Die GFL-Teams vervollständigen langsam ihre Kader und gehen in die letzte Phase der Saisonvorbereitung: Trainingslager und Vorbereitungsspiele. Den Anfang machten die Blue Devils, die am Sonntag die Hannover Musketeers (2.BL Nord) mit 27-03 besiegten.

    Die Scorpions starten am kommenden Samstag mit einem Freunschaftsspiel gegen die Cologne Crocodiles und fahren anschließend in ein einwöchiges Trainingslager ins tschechische Teplice. Auf dem Rückweg spielen die Scorpions am 11.05.2002 gegen die Dresden Monarchs (2.BL Nord).


    Die letzten News vom Transfermarkt:

  • Die Franken Knights rüsten immer weiter auf: Neu auf dem Roster sind LB Markus Bleker (Cowboys) und RB Markus Schuster (Lions/Barcelona Dragons).


  • Die Braunschweig Lions haben nun endlich auch ihren QB gefunden: Kelvin Love heißt der Auserwählte und spielte College an der Univ. of Mississippi, allerdings als WR.


  • Die Razorbacks - heisser Kandidat für den Südmeistertitel - haben noch einen weiteren namhaften Spieler verpflichtet: DB Lelan Brickus (Munich Cowboys / Berlin Thunder) wechselt nach Rüsselsheim.


  •  
    2002-04-14 ---Noch 7 Wochen bis Saisonbeginn - Updates vom Transfermarkt---

  • Die Berlin Adler haben letzte Woche auf einer Pressekonferenz den Kader für die Saison 2002 vorgestellt: Jeff Carpenter, in den letzten beiden Jahren für die Scorpions tätig, wird das Backfield der Adler verstärken. Weitere Neuzugänge sind u.a. Wanja Müller (Lions), Kim Kuci (Cowboys), Richard Yancy (Blue Devils), Rashan Dumas (Sth. Conneticut Univ.) und Mike Aljancic (Wittenberg Univ.)


  • Die Assindia Cardinals haben mit Grant Swallows von der Tennesse Tech Univ. (Div. I-AA) einen neuen Quarterback verpflichtet.


  • Der neue Headcoach der Munich Cowboys Wally English befindet sich derzeit in den USA auf der Suche nach einem hochkarätigen Quarterback. Währendessen wurde schonmal die Verpflichtung von RB Adrian Vershawn Tucker bekanntgegeben.


  • Die Franken Knights haben die Verpflichtung von WR Markus Schöpf (Munich Cowboys) bekanntgegeben.


  • DB Alan Reed wechselt nach einem einjährigen Ausflug zu den Munich Cowboys wieder zurück zu den Braunschweig Lions.


  • Die Hamburg Blue Devils haben die Verpflichtung von DB Denis Fitzgerald von der Ohio University (Div I-A) bekanntgegeben.


  • Die Cologne Crocodiles haben zwei US-Amerikanische Defense Backs verpflichtet: Toure Butler und Nick Olszewski von den Washington Huskies (Div. I-A)


  • Die Saarland Hurricanes befinden sich derzeit auf Recruiting Tour durch die USA. Mal sehen was die Herren von ihrer Einkaufstour alles mitbringen. Der kanadische DT Domenic Consales mit italienischem Paß wurde bereits verpflichtet.


  •  
    2002-04-12 ---Scorpions präsentieren neues Logo

    Die Scorpions haben gestern auf einer Pressekonferenz ihren neuen Auftritt in der Öffentlichkeit mit einem neuen Logo vorgestellt (klick hier). Für mich unverständlich, da das alte Logo mit dem Skorpion sich von vielen "Einheitslogos" anderer Vereine abhebt und bei Fans und Spielern sehr beliebt ist.
    Das neue Logo geht für meinen Geschmack zu sehr in die Richtung "Old School" und der Scorpion erinnert eher an eine Kakerlake.

    Sei's drum - was zählt ist schließlich der Erfolg auf dem Platz !

     
    2002-03-30 ---Neues vom Transfermarkt --- 9 Wochen vor Saisonbeginn---

  • Die zuletzt arg gebeutelten Franken Knights haben ihre ersten Neuverpflichtungen verkündet. All-rounder Eric Ostmoe wird wieder zurückkehren und aller voraussicht nach QB Zach Witt mitbringen. Damit hätten die Knights wieder das Erfolgsduo aus der Saison 2000.


  • Auch die Schwäbisch Hall Unicorns haben drei Neuverpflichtungen aus USA zu vermelden: QB Chad Johnson, CB Ben Matthews und LB Reid Heim spielten alle in Division III College Teams.

  • Tony Moore, der in der Saison 1996 einige Monate bei den Scorpions spielte und die letzten vier Jahre in Köln verbrachte, wechselt zu den Assindia Cardinals.


  •  
    2002-03-23 ---Woods kehrt zurück - Razorbacks Roster online---

  • Die Scorpions werden in der kommenden Saison wieder auf die Fähigkeiten von Quincy Woods auf der Quarterbackposition vertrauen.


  • Auch die Blue Devils in Hamburg sind auf der Suche nach einem QB fündig geworden: Kareem Wilson heißt der Mann und spielte in der Division 1-A. Unsicher ist derzeit ob QB Matt Cannon wieder an die Elbe zurückkehrt. Er versucht derzeit bei einem Profiteam in Nordamerika unterzukommen.


  • Wie bereits berichtet haben die Razorbacks einiges aufgeboten für die neue Saison: Jetzt kommen noch die US-Amerikaner dazu. Mike Wyatt setzt dieses Jahr NICHT auf das übliche QB-WR-Duo, sicher nicht weil er seine Philiosophie geändert hat, sonder eher weil er mit Wolf, Duft und Pavelka drei hervorragende deutsche Receiver im Team hat. Dafür haben die Razorbacks neben QB J.D.Graves mit Mike Lawrence dieses Jahr einen US-RB verplichtet.
    Auch die weiteren Neuzugänge auf dem Roster hören sich sehr gut an - damit werden die Razorbacks in der Südgruppe ganz vorne mitspielen !




  •  
    2002-03-10 ---Update vom Transfermarkt---

  • Die Munich Cowboys haben endlich einen Coach gefunden: Wallace G. English heißt der Mann und kann auf eine lange Coaching-Karriere u.a. mit Stationen in der NFL zurückblicken. English gilt als Verfechter der Pass-Offense. Mit im Gepäck bringt English den in München schon bekannten QB Trevis Harvey.


  • Die Scorpions vermelden die erneute Verpflichtung von LB Jeremey Veasey und DE Kent Miller. Neu im Team ist DB Oktay Öztürk von den Munich Cowboys. Ob Carpenter und Woods wieder an den Neckar zurückkehren werden, ist noch offen. Nicht mehr im Team ist All-rounder David DeArmas, der zukünftig mit seiner Spielweise die Fans in Braunschweig erfreuen wird


  • Die Razorbacks rüsten auf: Gerüchten zufolge sollen die NFLE-Veteranen Richter und Juhnke die D-Line verstärken sowie zwei US-Linebacker eingeflogen werden. In der Offense vertrauen die Razorbacks wohl wieder auf die bewährten QB-WR-Kombi-Angebote aus den USA. Evtl. steht diesmal auch Verstärkung auf der RB-Position an.


  • Auch in Kiel geht es rund: QB Hyland und DB Lopronto aus Yale, WR Knorr ist wieder zurück von der WVU Tech und bringt im Gepäck LB Deveaux mit. Zusätzlich werden Hart und Thompson erneut verpflichtet und die Canes können sich auch über eine beachtliche Anzahl von Neuverpflichtungen deutscher Spieler aus anderen Clubs freuen.


  • Die Braunschweig Lions - Interconference Gegner der Scorpions - lassen sich auch nicht lumpen. Von den Munich Cowboys wurde RB Eric 'The Puma' Yuma verpflichtet, von den Scorps kommt wie o.a. David DeArmas, und die Cracks aus dem letzten Jahr wurden fast alle wieder verpflichtet (Anderson,Seidenstricker,Cooper,Mateialona,Flickinger,Riazzi...). Jetzt fehlt nur noch ein QB.

  •  
    2002-02-10 ---Erste News vom Transfermarkt 2002---

  • Eine der ersten Bekanntmachtungen für Spielerwechsel in der Saison 2002 kommt von den Cologne Crocodiles, die sich über eine größere Anzahl von Spielern aus der "Konkursmasse" der Düsseldorf Panther freuen dürfen (z.B. DT Peter Groß-Paas, DB Axel Togbonou).
    Von den Blue Devils wechselt RB Wallace Clay an den Rhein.


  • Dafür müssen sich die Kölner von Allround-Talent David Drane verabschieden, der in der kommenden Saison die Braunschweig Lions verstärken wird.


  • Im Süden haben die Unicorns aus Schwäbisch Hall mehrere Zugänge vom Lokalrivalen aus Rothenburg (Franken Knights) zu vermelden.


  • Im Coaching-Bereich melden die Teams aus der GFL-Nord im großen und ganzen den Fortbestand ihrer letztjährigen Coaching-Crews.
  • Die Cardinals aus Essen haben mit Greg G. Anderson einen Offense Coordinator mit Profi-Erfahrung in NFL und CFL verpflichtet.


  • Die Adler haben - wie bereits berichtet - ex-Cowboys-Coach Dean Cokinos unter Vertrag genommen.


  • In der GFL-Süd gibt es ebenfalls wenig Veränderungen:

  • Bei den Scorpions hat Assistant Coach Tom Ross den Headcoach-Posten übernommen.


  • Die Saarland Hurricanes haben Berichten zufolge mit Ex-Panther-Coach Walter Rohlfing Verstärkung im Coaching-Bereich erhalten.


  •  
    2002-02-04 ---Superbowl XXXVI: Rams-Patriots 17:20---

    ..."It's right down the pipe. Adam Vinatieri. No time on the clock. And the Patriots have won Super Bowl XXXVI. Unbelievable."...

     
    2002-01-26 ---Neue Gesicher im Scorpions-Management---

    Bei den Neuwahlen des Scorpions-Präsidiums gab es wenig Überraschungen. Die bisherige Führungsmannschaft wurde mit einer Ergänzung im Amt bestätigt.

    Die von CAM finanzierte Marketing-Gesellschaft der Scorpions hat einen neuen Geschäftsführer: Matthias Walter, zuletzt in ähnlicher Position beim Liga-Konkurrenten Franken Knights tätig.

     
    2002-01-24 ---Ex Scorpions Coach wird Head Coach in der CFL---

    Gary Etcheverry, Scorpions Headcoach in 1996, wurde gestern in Toronto zum Headcoach des CFL-Teams Toronto Argonauts ernannt. Etcheverry, der bereits seit 5 Jahren als Assistant Coach in Kanada arbeitet gilt als DER Defense Guru im Canadian Football.

    Wer weiss - vielleicht hält mit Etchs Nominierung nun die Double Wing Einzug in Kanada ... ?

    Weitere Infos gibts hier oder hier.

    Videos gibt hier.

     
    2002-01-20 ---Berlin Adler sind wieder in der GFL---

    Das AFVD Präsidium hat am heutigen Sonntag bekanntgegeben, daß die Berlin Adler den durch den freiwilligen Verzicht der Düsseldorf Panther freigewordenen Platz in der GFL Nord einnehmen werden.
    Die Adler konnten sich im Herbst 2001 in der Relegation nicht gegen die letztplatzierten der GFL Nord, die Kiel Hurricanes, durchsetzten.

     


    Für weitere News siehe bei der jeweiligen Saison !




    Zurück zur Hauptseite