DOUBLE WING

Die Geschichte der Double Wing:


Die Wurzeln der Double-Wing-Offense reichen weit zurück in der Football-Geschichte. Mit Elementen aus der Delaware Wing T, der Single Wing und anderen Offense-Strategien formte Don Markham in den 70er Jahren die Double Wing Offense. Markham perfektionierte seine Double Wing über viele Jahre hinweg auf verschiedensten Coaching-Stationen von der High-School bis in die College Division I. Mit seiner Version der Double Wing erzielte Markham an der Bloomington High School in Californien im Jahre 1994 den "All Time Highschool Season Scoring Record" mit 880 Punkten in 14 Spielen.
In Oregon an der Bandon High School war Markham ebenfalls äußerst erfolgreich mit seiner Offense. Bis heute existiert hier noch die Markham-Rule, die besagt, daß ein Spiel bei einem Vorsprung von 45 Punkten abgebrochen wird.
Auch in Europa war Markham mit der Double Wing erfolgreich: Mit den Helsinki Roosters gewann er zweimal die Finnische Meisterschaft und einmal den Eurobowl.

Derzeit gibt es zwei grundlegende Varianten der Double Wing. Auf der einen Seite gibt es den Markham-Style, den z.B. Jarry Vallotton in seinem Buch "The Toss - A new offensive Attack for high scoring football" vorstellt, sowie eine erweiterte Version von Coach Hugh Wyatt. Coach Wyatt hat eine umfangereiche Web-Seite sowie Playbooks und Videos zur Double Wing. Wyatt ist DER Double Wing Guru.



Was ist das besondere an dieser Offense ? Hier eine kleine Auswahl:

  • Die Double Wing Offense ist leicht zu erlernen, auch wenn wenig Trainingszeit zur Verfügung steht (z.B. Amateur-Football). Es gibt nur eine Formation und wenige Basis-Spielzüge. Obwohl der Gegner meistens genau weiß was kommt, kann er den Raumgewinn nicht verhindern (meistens...).


  • Die Double Wing ist eine Total-Team Offense. Hier wird der pullende Guard genauso in den Spielzug integriert wie der balltragende Wingback. Dadurch ist die Double-Wing nicht so sehr abhängig von herausragenden Spielern und deren Einzelleistungen wie andere Offense-Syteme, ich denke hierbei hauptsächlich an paßorientierte Systeme, die mit den Fähigkeiten des Quarterbacks stehen und fallen.


  • Die Double Wing ist knallharter Basic-Football ohne Schnörkel - Smash Mouth, wie die Amerikaner sagen.






  • Über Don Markham:

    "Don Markham is one of the most successful high school coaches. His team set the current high-school single-season scoring record. He will not allow more than 22 players on his team."

    "The coach he was most impressed with was a man named Don Markham at Bloomington, Calif. Markham had previously coached at Bandon High in Oregon and his double wing teams routinely piled up 50, 60, 70, even 80 points in one game. Markham made a lot of enemies in Oregon for running up the score on his opponents, and he began doing the same thing at Bloomington. But Markham was more than happy to show Wigmore the finer points of his offense.
    'The guy had no money, no facilities to speak of and he was coaching the team by himself,' Wigmore says. 'I spent three or four days there and just sucked everything up.'
    'He’s one of those eccentric, genius types, but he was nice to me and more than willing to share his knowledge.' Markham’s teams hardly ever throw the ball.

    "Most Coaches say using a quarterback as a lead blocker is suicide - he says it's not.
    Some say his offense is outdated, boring and ruining football. He says they are just bitter because they can't stop it."

    "His Offense is simple. It has four running plays and one pass play. The premise is: Open a hole in the line and send the whole team through it - including the quarterback - as blockers for the ball carrier."






    Double Wing Links:


  • Coach Wyatt's Double Wing Football Page: Die wichtigste Seite zur Double Wing !


  • Coach Jerry Vallotton - Author of "The Toss"


  • Coach Tim Murphy's Football Homepage





  • Die Double Wing bei den Scorpions:


    Zu den Scorpions kam die Double Wing 1996 mit Gary Etcheverry. Etcheverry, der schon zwei Jahre davor den deutschen Football als Defensive Coordinator in Hamburg (damals spielten die Blue Devils in der Football League of Europe (FLE)) kennenlernte, war der Meinung, daß das Konzept der Double Wing für die limitierten Möglichkeiten des Amateur-Footballs in Deutschland was Trainingszeit, Technik, etc. angeht, genau das richtige sei: Bis heute hat er Recht behalten.

    Sowohl in der Saison 1997, in der sich die Scorps wegen finanzieller Engpässe keinen Trainer leisten konnten, als auch in den Folgejahren (1998-2007) unter Fred Armstrong, Fritz Polite, Chris Merritt, Chris Stearns, Andreas Wengertsmann und Tom Ross spielte Etcheverrys Double Wing eine wichtige Rolle im Scorpions Angriff. Zuletzt sind zwar zusätzliche Offense-Varianten wie z.B. die Option oder auch vermehrt Pass-Varianten in den Playbooks der Scorpions aufgetaucht, die wichtigsten Yards wurden aber ein ums andere Mal mit den alten Double-Wing-Spielzügen gemacht. Eigentlich sehr erstaunlich, da schon während Etcheverrys Anwesenheit die Kritiker lauthals nach einem für die Zuschauer attraktiveren Spielsystem riefen.

    Gleich nach seinem Weggang bei den Scorpions Ende 1996 und einem kurzen Abstecher als Assistant Coach an der University of San Diego, wechselte "Etch" als Defensive Line Coach zu den Toronto Argonauts, mit denen er gleich in der ersten Saison, den Canadischen Football Titel GREY CUP holte. In den folgenden Jahren coachte Etch die Defenses der Argonauts, Saskatchewan Roughriders, Ottawa Renegades und B.C.Lions.
    Im Jahre 2004 wurde Gary Etcheverry Headcoach der Toronto Argonauts, aber bereits Mitte der Saison wieder entlassen. Gerüchten zufolge spielte Etch auch Double Wing Plays in der CFL !
    Nach seiner Entlassung kehrte Coach Etcheverry der CFL erstmal den Rücken und arbeitete als Footballcoach an der University of British Columbia in Vancouver und bei einem Team der Canadian Junior Football League (CJFL).
    2008 kehrte Etch in die CFL zurück als Defensive Assistant und im Folgejahr Defensive Coordinator bei den Sasketchewan Roughriders.

    Im Mai 2012 präsentierte das College Team Ottawa Gee-Gees Etcheverry als neuen Headcoach. Der Ausflug in den kanadischen College-Football dauerte allerdings nicht lange, nach fünf Niederlagen in fünf Spielen wurde Coach Etch gefeuert, nicht zuletzt weil er versuchte eine Double Wing Offense zu spielen :-) !!!

    Der bisher letzte Auftritt von Gary Etcheverry in der CFL war 2014 als Defense Coordinator bei den Winnipeg Blue Bombers.